Dr. phil. Gebhard Streicher, Kunstwissenschaftler
Ausstellungsrede "Junge Malerei aus Berlin" Stadtgalerie Altötting, 2005
 
"...Die verschlossenste Form von Malerei, die ganz aus der Farbe, aus ihren dunklen Tiefen heraufgeholt wird, führt Ingmar Bruhn vor, er verschmilzt Figur und Grund im pastosen, griffigen Farbauftrag miteinander, so dass sich das Grundmotiv, das ihn bewegt, nicht etwa Tiere als Individuen, eher das Tier in der Farbmaterie, die wie zum Lebensraum der Geschöpfe wird, gleichermaßen verbirgt und entbirgt. Das kann nur Malerei. Bruhns Ansatz ist von besonderer Charakteristik."